Traueranzeige

Termine

Maschinist für Drehleitern

Vom 06. bis 10. November fand als Pilotprojekt der erste 35stündige Lehrgang zum Maschinist für Drehleitern bei der Feuerwehr Kuppenheim statt.
Da die Ausbildung zum Maschinist für Drehleitern bei den Feuerwehren in Deutschland nicht einheitlich geregelt ist, bleibt es jeder Feuerwehr selbst überlassen in welcher Form und vor allem in welchem Umfang sie ihre Drehleitermaschinisten ausbildet. Von der Projektgruppe Feuerwehr-Dienstvorschriften des Ausschusses für Feuerwehrangelegenheiten, Katastrophenschutz und zivile Verteidigung wurde gemeinsam mit der AGBF-Bund/Arbeitskreis Ausbildung ein Musterausbildungsplan für die Ausbildung an Hubrettungsfahrzeugen erstellt. Dieser Musterausbildungsplan soll in den kommenden Jahren in die FwDV 2 – Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren aufgenommen werden.
Die Landesfeuerwehrschule bildet zusätzlich Ausbilder für Drehleitermaschinisten aus. In diesem Lehrgang spricht man sich ebenfalls für die Anwendung der Lehrinhalte des o.g. Musterausbildungsplans aus.
So wurden in einer Woche Vollzeit insgesamt vier Angehörige der Einsatzabteilung Kuppenheim zum Maschinist für Drehleitern ausgebildet. In wechselten Unterrichtseinheiten wurden die Teilnehmer im Lehrsaal, auf dem Gelände und am Übungsturm des Feuerwehrhauses sowie an verschiedenen Objekten im Stadtgebiet im Umgang mit dem Hubrettungsfahrzeug geschult.
Damit keiner der „Lehrlinge“ beim Bewegen des Hubrettungssatzes oder beim taktischen in Stellung bringen des Fahrzeugs zu kurz kommen sollte, beschränkte sich der Lehrgang leider auf vier Teilnehmer.
Neben den selbstverständlichen Ausbildungsinhalten wie Fahrzeugkunde, die Besatzung & deren Aufgaben,  Bedienung, Anbaugeräte und Einsatztaktik standen aber auch Themen wie  Unfallverhütung, Baurecht, Sicherheitseinrichtungen und ein schriftlicher sowie praktischer Leistungsnachweis auf dem Stundenplan.
Am Ende der Woche konnte Marion Gerstner, Jonas Herr, Norbert Hertweck und Patrick Peter die erfolgreiche Teilnahme am Lehrgang bescheinigt und eine Urkunde überreicht werden.
Der Lehrgang war aus Sicht der Teilnehmer ein voller Erfolg und soll in den kommenden Jahren immer wieder durchgeführt werden um neue Drehleitermaschinisten auszubilden, aber auch alle bestehende Drehleitermaschinisten die bisher noch nicht in diesem Maß ausgebildet wurden, fortzubilden.