Neueste Einsätze

28.01.
Überlandhilfe Drehleiter
25.01.
14.01.
Brandmeldeanlage
06.01.
03.01.
Rauchentwicklung Gebäude

Termine

Jugendübung

Wie jeden Donnerstag um 18.00 Uhr, trafen sich auch am Donnerstag den 19.10. wieder die Jugendfeuerwehrkameraden im Feuerwehrhaus. Um den Abend zu beginnen, wurden zu Beginn einige wichtige Details geklärt und danach das Wort an die Gruppenstundenplanerin Lisa übergeben. Sie war eine der beiden Planer der heutigen Übung. Doch diese Jugendgruppenstunde sollte sich von anderen Gruppenstunden unterscheiden. Lisa teilte die Jugendlichen den drei Fahrzeugen zu. Dem Löschgruppenfahrzeug, der Drehleiter und dem TSF-W aus Oberndorf, da auch die Jugendfeuerwehr aus Oberndorf mitprobte. Nach dem die Fahrzeuge besetzt waren, fuhren wir nach Oberndorf. Dort sollte eine Garage in Vollbrand stehen, in der eine Person vermisst war und um „Hilfe“ schrie. Ebenso sollten zwei Personen im ersten Obergeschoss durch den Rauch im Objekt eingeschlossen sein. Zum Glück war dies jedoch nur die Übungsannahme, welche von Lisa und Florian auf die Beine gestellt wurde. Der Einsatzleiter und zugleich Gruppenführer des ersten Löschfahrzeuges erkundete zunächst die Lage und fand sofort den Anrufer auf, der sich an der Straße sehr offensichtlich bemerkbar machte. Nach dem die Erkundung abgeschlossen war, wurde das weitere Vorgehen der Maßnahmen vom Einsatzleiter mit den weiteren Gruppenführern abgeklärt. Danach wurden die Einsatzfahrzeuge in Stellung gebracht. Nach der Verteilung der Aufgaben an die jeweiligen Trupps, lagen rasch die ersten Schläuche bereit. Die Straße wurde voll gesperrt, da die Drehleier die ganze Straße blockierte. Die Aufgabe der Drehleiter war es, zwei Personen aus dem 1. Obergeschoss so schnell wie möglich zu retten. Außerdem musste die Straße gesperrt werden das wir sicher arbeiten konnten. Nach ungefähr 5 Minuten ging der erste Angrifftstrupp in die Garage vor um die vermisste Person zu suchen. Statt der Person fanden sie zunächst jedoch 2 Gasflaschen, die zum Schweißen benutzt wurden. Offenbar war das Feuer dadurch entstanden. Der Trupp brachte die Gasflaschen aus dem Objekt, um sie abkühlen zu lassen bevor sie in der Garage explodierte.  Der zweite Angriffstrupp ging ungefähr nach 8 Minuten in das 1. Obergeschoss vor, um dort nach weitere Personen zu suchen. Währenddessen rettete die Drehleiterbesatzung, von außen, die zwei Personen aus dem geöffneten Fenster um sie in Sicherheit zu bringen. Andere Trupps hielten die Wasserversorgung für die Löschfahrzeuge aufrecht. Sie setzten ein Standrohr und legten Schläuche von diesem zum Fahrzeug. Ein anderer Trupp stellte Trage und Verbandsmaterial für die Verletzten bereit. Nachdem die vermisste Person aus der Garage gefunden, ins Freie gebracht und keine weiteren Personen gefunden wurden. Gingen beide Angriffstrupps zur Brandbekämpfung über. Nach dem der Brandherd gelöscht war wurde das Haus von Rauch befreit und die Fahrzeuge wieder Einsatzbereit gemacht. Nach einer solch spannenden Übung gab es im Anschluss im Feuerwehr Gerätehaus noch eine Übungsbesprechung und Übungsbeobachter Florian, sowohl auch die Jugendwartin waren sehr zufrieden und hatten nichts zu beanspruchen. Zum gemütlichen Abschluss gab es noch etwas zu Trinken und etwas Süßes zum Naschen.
Im Anschluss noch ein Dankeschön an alle Maschinisten, die uns unterstützt haben. Außerdem bedanken wir uns bei der Feuerwehr Oberndorf zur Verfügungstellung ihres Feuerwehrhauses während Übung. Danke auch an die zwei „Verletzten“ der Jugendfeuerwehr Gagg.- Oberweier, die über die Drehleiter gerettet wurden. Ein ganz großes Dankeschön aber an unsere Jugendbetreuer, die uns das ganze Jahr über begleiten und mit uns üben.