Traueranzeige

Termine

Unwettereinsätze

Aufgrund starken Niederschlags wurde die Feuerwehr Kuppenheim am Montag zu etlichen Einsätzen gerufen. Ab zirka 16:30 Uhr gingen fast minütlich mehrere Notrufe bei der Feuerwehr ein. Zeitgleich galt es 85 Einsatzstellen zeitgleich abzuarbeiten. Hierdurch kam es leider dazu, dass die Einsatzkräfte nicht unmittelbar nach dem Absetzen des Notrufes am Einsatzort eintreffen konnte. Obwohl wir dankenswerter Weise Unterstützung der Feuerwehren aus Bischweier, Muggensturm, Gaggenau und sogar dem fernen Bühlertal erhielten, mussten die Bürger teilweise lange warten bis die Feuerwehr zu Hilfe kam. Hierfür hatte leider nicht jeder Hilfeersuchende Verständnis, was wir einerseits verstehen können, andererseits aber wenig motivierend ist, wenn einzelne Feuerwehrkameraden fremden Menschen helfen, während bei ihnen zu Hause der eigene Keller voll mit Wasser läuft. 
Nichts desto trotz konnten bis 4:00 Uhr in der Nacht alle Einsatzstellen abgearbeitet werden, und die Einsatzkräften gingen nach elf Stunden Dauereinsatz erschöpft nach Hause.
Im Laufe des Dienstages müssen nun ein Dutzend Tauchpumpen, viele Wassersauger und etliche Schläuche wieder gereinigt und teilweise instandgesetzt werden.

Ein großes Lob und vielen Dank sprechen wir den unterstützenden Feuerwehren aus, ohne die wir sicherlich noch bis in die Morgenstunden weitergearbeitet hätten.