Traueranzeige

Termine

Feuerwehr Kuppenheim mit neuem Internetauftritt

Im neuen Design erscheint seit Dienstag der Auftritt der Freiwilligen Feuerwehr Kuppenheim im Internet. „Ich bin sehr stolz auf unsere Feuerwehr und ihre Präsenz in der Öffentlichkeit“, freut sich Kuppenheims Bürgermeister Karsten Mußler über die neue Homepage der Freiwilligen Feuerwehr in der Knöpflestadt. Gemeinsam haben Stefan Huck, verantwortlich für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehr Kuppenheim und Thorsten Ackermann von der Stadtverwaltung Kuppenheim die neue Internetseite konzipiert. „Die mediale Präsenz ist gerade heute nicht zu unterschätzen. Vor allem die Feuerwehr leistet mit ihren ehrenamtlichen Helfern einen wertvollen Beitrag für die Sicherheit im Ort“, meint Bürgermeister Mußler, als er die neue Internetseite für die Öffentlichkeit freigibt. Alle Einsatzberichte und viele Informationen über die Feuerwehr in Kuppenheim sind auf der neuen Internetseite zu finden. Besonders hervorzuheben ist auch die Atemschutzstrecke des Landkreises Rastatt, welche im Feuerwehrgerätehaus Kuppenheim untergebracht ist und gemeinsam unterhalten wird. Künftig ist es auch möglich, sich als landkreisangehörige Feuerwehr online hierfür zu registrieren. „Dies hilft uns sehr bei der Erfassung der Atemschutzabsolventen“, ergänzen Mußler und Huck einstimmig. Jeder Atemschutzgeräteträger muss jährlich mindestens eine Übung hier durchführen. Außerdem erhält die Jugendfeuerwehr Kuppenheim eine eigene Rubrik, um künftig die Jugendarbeit noch besser präsentieren zu können. Unterstützend bei der Erstellung des neuen Internetauftrtitts der Feuerwehr Kuppenheim war auch der Zweckverband „Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken (kiv.bf)“ tätig. Dieser stellt das sogenannte Content-Management-System zur Verfügung. „Über das einheitliche Redaktionssystem Pirobase werden alle Internetseiten der Stadt Kuppenheim, also die des Rathauses, des Hallenfreibades Cuppamare und jetzt auch der Freiwilligen Feuerwehr Kuppeheim“ gepflegt“, erklärt Thorsten Ackermann, der für städtische Datenverabeitungstechnik zuständig ist. „Demnächst erwartet die Bürgerinnen und Bürger auch eine neue städtische Internetpräsenz“, verrät Bürgermeister Mußler noch zum Schluss.

v.l.n.r. Thorsten Ackermann, Bürgermeister Karsten Mußler, Stefan Huck, Gesamtkommandant Erich Huck