Mühlkanalfest

Neueste Einsätze

11.07.
11.07.
02.07.
Ausgelöste Brandmeldeanlage 
02.07
Rauchentwicklung im Gebäude
27.06.
Überlandhilfe - Brandeinsatz 

Termine

Berufsfeuerwehrtag

Am Samstag, dem 29. Oktober war um Punkt 18 Uhr Dienstbeginn für die Jugendwachabteilung der Hauptfeuerwache Kuppenheim. Zu diesem Zeitpunkt startete der diesjährige Berufsfeuerwehrtag unserer Jugendfeuerwehr. Voller Vorfreude und hoher Erwartungen starteten die Jugendlichen in einen 24 stündigen Dienst.
Begonnen hatte die Schicht mit der Funktionseinteilung auf den Fahr-zeugen sowie der anschließenden Fahrzeug- und Geräteüberprüfung. Nachdem alles auf Vollständigkeit und Funktion geprüft war ging es zum Abendessen. Die letzten Bissen hiervon waren noch nicht einmal komplett heruntergeschluckt, als der Alarmgong ertönte und zwei Fahrzeuge zur Beseitigung einer Ölspur ausrücken mussten. Kurze Zeit darauf wurden die restlichen auf der Wache verbliebenen Jugendlichen ebenfalls alarmiert. Gemeldet war ein umgestürzter Baum, der die Fahrbahn blockierte. Als das aufgebrachte Bindemittel wieder aufgenommen und der Baum zerkleinert war rückten die Einsatzkräfte wieder ein. Auf der Wache angekommen war es auch schon bald Zeit für die Nachtruhe.
Doch diese währte nicht lange: kurz vor Mitternacht wurde der komplette Löschzug zu einem Feuerschein alarmiert. An der Einsatzstelle brannten mehrere Holzpaletten, was den Einsatz von mehreren Löschrohren erforderlich machte. Auch dieser Einsatz wurde zügig und professionell von den Jugendlichen abgearbeitet. Im Gerätehaus angekommen wurden die Fahrzeuge wieder einsatzbereit gemacht, bevor die Nachwuchsbrandschützer müde ins Bett fielen.
In der Nacht wurden sie aber erneut aus dem Schlaf gerissen. Im Wörtelwald galt es eine vermisste Person aufzusuchen. Anschließend war dann endgültig Zeit für das Sandmännchen.
Um halb acht Uhr am nächsten Morgen ging der Weckruf durch die Ruheräume und alles traf sich zum gemeinsamen Frühstück im Mannschaftsraum. Gestärkt für den kommenden Tag rückten die Fahrzeuge dann gleichzeitig zu zwei Einsatzstellen aus. Während das HLF einen brennenden Papierkorb löschte, retteten die Besatzungen des Löschfahrzeugs und der Drehleiter eine Person aus unwegsamem Gelände.
Da die körperlich Fitness Grundvoraussetzung für Feuerwehreinsatzkräfte ist, stand als nächstes Dienstsport auf dem Programm, welcher in der Fahrzeughalle stattfand. Anschließend schrillte erneut das Alarmsignal und schickte einen Teil der Mannschaft zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten Personen. Kurze Zeit darauf wurde ein größerer Flächenbrand gemeldet zu dem die restlichen Kräfte alarmiert wurden. Auch diese Einsätze wurden mit Bravour gemeistert.
Nach dem Mittagessen folgten noch eine eingeklemmte Person unter einem Fahrzeuganhänger, eine abgestürzte Person die aus einem Schacht gerettet werden musste, eine Tierrettung sowie ein ausgelöster Rauchwarnmelder in einer Wohnung. 
Als alle Aufträge erfolgreich abgearbeitet waren, hieß es dann noch Fahrzeugpflege und Reinigung der Feuerwache. Pünktlich um 18 Uhr zum Dienstende, wurde schließlich die Einsatzbereitschaft wieder aufgelöst, die Lichter der Wache erloschen, die Türen  schlossen sich und die Hauptfeuerwache der Jugend-Berufsfeuerwehr wandelte sich wieder in das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Kuppenheim.