Neuer Mannschaftstransportwagen und Stromerzeuger für die Feuerwehr

Die Abteilung Kuppenheim konnte einen neuen Mannschaftstransportwagen und Stromerzeuger in Betrieb nehmen.

In der Vergangenheit wurden für die Freiwillige Feuerwehr, Abteilung Kuppenheim stets Fahrzeuge mit dem größtmöglichen Nutzen im jeweiligen Aufgabengebiet beschafft. Daher ist die Möglichkeit zum Personaltransport stark eingeschränkt. Vor diesem Hintergrund wurde ein Mannschaftstransportwagen (MTW) beschafft, der dazu eingesetzt werden kann, Personal nachträglich zur Einsatzstelle zu bringen sowie bei länger andauernden Einsätzen das Personal an den Einsatzstellen auszutauschen.
Auch im Bereich der Jugendfeuerwehr kann künftig auf die Nutzung privater Fahrzeuge zu den Übungsplätzen verzichtet werden.
Bei dem neuen MTW handelt es sich um ein gebrauchtes Modell der Marke VW. Der VW T5 Caravelle war zuvor als Mietwagen im Einsatz und wurde auf einer Plattform für gebrauchte Fahrzeuge angeboten. Gestützt durch eine sachkundige Stellungnahme der Firma Burger Automobile hat der Gemeinderat in seiner Sitzung im November 2019 der Beschaffung des Fahrzeuges in Höhe von 27.770,00 € im Rahmen der eingestellten Mittel im Haushaltsplan 2019 zugestimmt. Nach Anbringung einer Anhängerkupplung in einer Fachwerkstatt und Lackierarbeiten durch die Firma Autohaus Anton Burger wurden durch Mitglieder der Feuerwehr einige Umbauarbeiten durchgeführt. Unter anderem wurde eine Sondersignalanlage montiert, ein Funkgerät samt Sprechgarnitur eingebaut und weitere Gerätschaften wie Handlampen, Handsprechfunkgeräte und Feuerlöscher verlastet. Anschließend wurde eine entsprechende Beklebung durch die Firma Schack Werbetechnik aus Kuppenheim angebracht. Die Kosten für die Umbauarbeiten konnten komplett von der Feuerwehrabteilung Kuppenheim aus den Einnahmen des Mühlkanalfestes und der Tombola finanziert werden.
Bereits bei den Unwettereinsätzen im Februar konnte das neue Fahrzeug erstmals eingesetzt werden und leistete wertvolle Dienste.
 
Im „Versorgungskonzept bei Stromausfällen für die Stadt Kuppenheim“ sowie in der Norm für Feuerwehrgerätehäuser (DIN 14092-1) wird ein Notstromaggregat zur Sicherstellung der Einsatzfähigkeit der Freiwilligen Feuerwehr Kuppenheim bei längerfristigen Stromausfällen dringend gefordert. Ursprünglich war diese Beschaffung für das Jahr 2020 geplant. Aufgrund einer Änderung in der Abgasnorm und die sich daraus ergebende erhebliche Preissteigerung, wurde das Gerät bereits im Jahr 2019 außerplanmäßig ausgeschrieben. Dabei wurde sich darauf geeinigt, einen mobilen Stromerzeuger zu beschaffen, der im Bedarfsfall flexibel von außen eingespeist werden kann und deutlich geringere Kosten als ein stationäres Aggregat aufweist. Dies ermöglicht zudem, das Gerät auch für anderweitige Gebäude im Bedarfsfall einzusetzen. Daher hat der Gemeinderat in seiner Sitzung im Dezember der Beschaffung in Höhe von 56.873,67 € zugestimmt und liegt mit dieser Auftragssumme deutlich unter dem geschätzten Auftragsvolumen. Somit ist die Freiwillige Feuerwehr künftig im Falle eines längerfristigen Stromausfalles gerüstet.